Sonnenschutz Tipps

Unsere Sonnenschutz Tipps beugen effektiv der vorzeitigen Hautalterung vor und sind wesentlich besser für die Haut als Produkte mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Mit den folgenden Ratschläge können Sie Ihre personalisierte Sonnenschutz-Strategie entwickeln, um Ihre Haut effektiv zu schützen und zugleich Hautalterung durch UV Strahlung zu vermeiden.

Sonnenschutz wird heutzutage mit der täglichen Anwendung eines Produktes mit hohem Lichtschutzfaktor gleichgesetzt. Dies hat jedoch auch viele Nachteile und immer mehr Personen kämpfen mit Sonnenflecken, Vitamin D Mangel, vorzeitiger Hautalterung und anderen Hautproblemen.

Der Lichtschutzfaktor (LSF) misst bei wie viel UV Strahlung geschützte Haut Sonnenbrand bekommt in Relation zum Auftreten von Sonnenbrand auf ungeschützter Haut.

Der Lichtschutzfaktor gibt aber keine Auskunft darüber, wie gut ein Produkt dem oxidativen Stress und der Entstehung von freien Radikalen entgegen wirkt. Außerdem misst dieser Indikator auch nicht die negativen Auswirkungen, die die Inhaltsstoffe bei häufiger Anwendung auf die Haut haben.

Sonnenbrand Vorbeugen

Gesunder Sonnenschutz beinhaltet also nicht nur Sonnenbrand vorzubeugen, sondern auch zu versichern, dass diese Maßnahmen ideal auf unsere Haut und den gesamten Körper wirken. Genauso wie die Pflanzen benötigt unser Körper die Sonnenstrahlen, um wichtige Funktionen in unserem Organismus wie zum Beispiel die Vitamin D Synthese zu gewährleisten.

Vom Vitamin D Mangel ist der gesamte Körper betroffen, da er viele Funktionen nicht optimal erfüllen kann und daher anfälliger für Krankheiten ist.

Das Immunsystem, die Verdauung, die Schilddrüse, die Hormone und der Metabolismus des Körpers werden bei niedrigen Vitamin D Werten in Mitleidenschaft gezogen.

Vitamin D Mangel kann auch einer der Gründe für Gewichtszunahme sein oder das Abnehmen stark erschweren. Man kann Vitamin D als Nahrungsmittelergänzung einnehmen, aber der Körper und die Haut benötigen trotzdem zusätzlich das Vitamin D, das durch die UVB Strahlen synthetisiert wird, um alle Körperfunktionen zu optimieren und vorzeitiger Alterung vorzubeugen.

Kontinuierliches, übermäßiges Auftragen von Produkten mit hohem Lichtschutzfaktor arbeitet gegen die natürlichen Funktionen der Haut und kann zu vorzeitigem Altern führen. Es ist essentiell, dass jede Person die ideale Balance zwischen sicherer, gesunder Sonneneinstrahlung und exzessiver, schädlicher UV Strahlung findet.

Wie Kann Man Die Haut Am Besten Vor Der Sonne Schützen

Es gibt eine Vielfalt an Möglichkeiten, mit denen man die Haut sicher vor der Sonne schützen kann. Die ideale Kombination dieser verschiedenen Sonnenschutzarten kommt auf das individuelle Bedürfnis jeder Person, deren Haut und Lebensstil an:

Best Ways to Protect Yourself from the Sun

Die Stunden mit dem höchsten UV Index vermeiden

Generell ist die Sonne am stärksten zwischen 10 Uhr vormittags und 4 Uhr nachmittags und während dieser Zeit sollte man die direkte Sonneneinstrahlung am besten meiden. Manchmal ist das jedoch nicht möglich oder erwünscht wie zum Beispiel am Wochenende oder im Urlaub.

Wenn man trotz erhöhter UV Strahlung viel Zeit im Freien verbringen möchten, muss man die ideale Balance zwischen den verschiedenen Sonnenschutzarten finden.

Ist man im Inneren von Gebäuden vor der Sonne geschützt?

Sich im Inneren eines Gebäudes zu befinden ist generell die sicherste Art sich vor der Sonne zu schützen. Die Fenster lassen meistens keine UVB Strahlen in das Innere, aber einige UVA Strahlen können jedoch durch die Scheiben dringen. Wenn man also am Fenster sitzt, bekommt man höchstwahrscheinlich keinen Sonnenbrand, aber während der stärksten Sonneneinstrahlung können doch UVA Strahlen auf die Haut eindringen. Auch reflektierende Oberflächen wie Spiegel können die UVA Strahlung an verschiedene Stellen im Inneren von Häusern projektieren. Die Windschutzscheiben in Autos schützen meist vor UVA und UVB Strahlen, aber wenn man längere Zeit dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist, sollte man einen biologischen Sonnenschutzfilter aus licht schützende Pflanzen auftragen. Die seitlichen Fenster verfügen nicht serienmäßig über UVA Schutz und daher sollte man im Sommer bei langen Fahrten einen Schutz installieren.

Ausstellungs- oder Konzerthallen mit starken Scheinwerfern können die Haut auch starker Strahlung aussetzen und auch hier empfehlen wir das Auftragen eines biologischen Sonnenschutzes.

Schatten und UV Strahlung

Sich während der Stunden mit der stärksten UV Strahlung im Schatten aufzuhalten ist der ideale Sonnenschutz. Sonnenschirme und -zelte sind eine gute Option um im Freien Schatten zu erzeugen. Aber auch unter einem Sonnenschirm können reflektierte UV Strahlen auf die Haut gelangen.

Wasser, Sand, Schnee und weiße Buchseiten können die UV Strahlung reflektieren und daher sollte man in den Stunden mit der stärksten Strahlung auch eine der folgenden Schutzmaßnahmen hinzufügen.

Clothes for Sun Protection

Welchen UV Schutz bietet die Kleidung?

Kleidung, Hüte und Sonnenbrillen sind die perfekten Begleiter, um sich vor der starken Sonne zu schützen. Anstatt kontinuierlich Schichten an chemischen oder physikalischen Sonnencremen aufzutragen, die die Haut ersticken und die Umwelt verschmutzen, ist es gesünder für die Haut biologischen Sonnenschutz aufzutragen und die intensiven Sonnenstunden im Schatten zu verbringen und die Haut zusätzlich mit einem Hut und einem Kaftan zu schützen.Der hauteigene Sonnenschutz genügt meist für ein kurzes Bad im Pool oder im Meer ist und danach kann man wieder den Kaftan anziehen. Auf diese Weise muss man nur das Gesicht, die Arme und Füße eincremen und muss sich nicht nach jedem Bad komplett erneut eincremen.

Kleidung und Schatten sind eine sicherere Option als Sonnencremen um die Körperhaut zu schützen, da das Schwitzen und Schwimmen den Sonnenschutz der Cremen stark reduzieren kann.

Der Sonnenschutz von Stoffen und Materialien wird in UPF (Ultraviolet Protection Factor) gemessen. Ein Jeansstoff hat einen UPF Wert von 100, aber bei helleren Farben und durchsichtigen Materialien ist der Faktor geringer.

Haben Sonnenschutzprodukte auch Nachteile?

Bei Sonnenschutzprodukten muss man das ideale Gleichgewicht zwischen Hautschutz und dem übermäßigen Bedecken der Haut finden. Es gibt verschiedene Arten von Sonnenschutz, aber die besten Sonnenschutzprodukte für die Haut sind jene mit einer hohen Konzentration an biologischem Sonnenschutz.

Sonnenschutzprodukte mit einem mittleren bis hohen Lichtschutzfaktor entweder chemische oder physikalische Sonnenschutzfilter. Die chemischen Filter verschmutzen die Umwelt stark und können das hormonelle System des Körpers negativ beeinflussen. Aus diesem Grund sollte man diese Produkte immer meiden.

Physikalischer Sonnenschutz enthält Mineralien wie Titandioxid und Zinkoxid, welche an der Hautoberfläche bleiben und die Sonne reflektieren. Das Problem ist, dass die meisten mineralischen Sonnenschutzprodukte auch chemisch modifizierte Fette und Substanzen enthalten und zusammen mit den Mineralien eine erstickende Schicht auf der Haut bilden. Während man glaubt, dass diese Art von Sonnenschutz der vorzeitigen Hautalterung entegegen wirkt, passiert jedoch genau das Gegenteil. Die künstliche Schicht dieser Cremen stört den Metabolismus der Haut, was über längere Zeit hinweg zu Hautalterung und erweiterten Poren führen kann.

Die beste Lösung ist ein biologischer Sonnenschutz mit einer kleinen Menge an reflektierenden Mineralien. Diese Kombination schützt die Haut ohne sie zu ersticken und verstärkt auf der anderen Seite die hauteigenen Selbstschutz gegen UV Strahlung und ermöglicht zugleich die Synthese von Vitamin D.

Diese Art von biologisch und mineralischem Sonnenschutz sollte mit den obigen Sonnenschutzmaßnahmen kombiniert werden. Der Sonnenbalsam Zen Solaire wurde nach diesem Prinzip entwickelt.

Biologischer & Physikalischer Sonnenschutzbalsam

76 142 

Wie hoch ist der Selbstschutz der Haut?

Die Haut kann sich für eine gewisse Zeit selbst vor der Sonnenstrahlung schützen und dieser natürliche Schutz kann auch gezielt verstärkt werden. Progressives Sonnenbaden ist essentiell, um die Selbstschutzmechanismen der Haut gezielt aufzubauen.

Sun Protection for your Skin

Man sollte im Frühling die Haut jeden Tag für einige Minuten der Sonne aussetzen. Nach einigen Wochen kann man diese Zeit langsam Schritt für Schritt erhöhen. Zu wie viel Selbstschutz die Haut fähig ist kommt auf den Hauttyp, die gesundheitliche Verfassung und den Lebensstil an. Diese kurzen Sonnenbäder können mit einem biologischen Sonnenschutz verbunden werden, der die Vitamin D Synthese nicht beeinträchtigt. Über die Haut synthetisiertes Vitamin D ist die Voraussetzung für das optimal Funktionieren der Melanozyten-Zellen und daher auch für einen ebenmäßigen Hautton ohne dunkle Flecken.

Mit der Zeit verstärkt der biologische Sonnenschutz die natürlichen Selbstschutzmechanismen der Haut, um sich effektive vor den Schäden der UVB und UVA Strahlung zu schützen. Lichtschützende Pflanzennährstoffe von außen (Sonnencreme) und von innen (Ernährung) können den hauteigenen Sonnenschutz einen zusätzlichen Boost verleihen.

Mit der Zeit verstärkt der biologische Sonnenschutz die natürlichen Selbstschutzmechanismen der Haut, um sich effektive vor den Schäden der UVB und UVA Strahlung zu schützen. Lichtschützende Pflanzennährstoffe von außen (Sonnencreme) und von innen (Ernährung) können den hauteigenen Sonnenschutz einen zusätzlichen Boost verleihen.

Diese Sonnenschutz Tipps sind wie ein Menü, das man an die individuellen Sonnenschutzbedürfnisse jeder Person anpassen sollte.

Jede Haut hat andere Bedürfnisse, die an eine Reihe von gesundheitlichen, geographischen und Lebensstil abhängigen Faktoren bestimmt wird.

SHARE
WhatsApp
Facebook
Twitter
Email
Ähnliche Kategorien
Ähnliche Produkte

Biologischer & Physikalischer Sonnenschutzbalsam

76 142 

Zen Solaire Sonnenschutz probieren

12 

Natürliches Strahlen – Pflegendes Make-Up

39 98 
Ähnliche Kategorien