Bestellungen über 150 € erhalten True Revelation 50 ml als Geschenk bis zum 16.6.2024 oder solange der Vorrat reicht!
Häufig gestellte Fragen

Ist LSF 50 Sonnenschutz sinnvoll?

Auch wenn es den Anschein hat, dass ein höherer Lichtschutzfaktor einen besseren Sonnenschutz für die Haut bietet, haben LSF 50 Formulierungen tatsächlich erhebliche Nachteile:

  • Chemischer Sonnenschutz mit LSF 50 enthält hormonstörende Substanzen, die für den Körper und die Umwelt schädlich sind.
  • Mineralischer Sonnenschutz mit LSF 50 hinterlässt aufgrund des hohen Mineralanteils eine weiße Schicht auf der Haut.
  • Wenn ein mineralischer Sonnenschutz mit LSF 50 keine weiße Spur auf der Haut hinterlässt, wurden die Mineralien mit anderen Stoffen, wie zum Beispiel chemisch veränderten Fetten überzogen und diese Substanzen müssen nicht auf der Etikette stehen.
  • Alle Sonnenschutzmittel mit LSF 50 enthalten synthetische Fette, chemisch modifizierte Fette oder Wachse. Diese Stoffe verlangsamen die Zellerneuerung und ersticken die Haut, was zu fahler, unebener und schuppiger Haut mit vergrößerten Poren führt.
  • Sonnenschutzmittel mit hohem LSF blockieren die Vitamin D Synthese, was sich negativ auf die korrekte Funktion der melanozytären Zellen auswirkt und zu unregelmäßiger Pigmentierung führen kann.

Ist angesichts dieser Nachteile der höhere Lichtschutzfaktor von 50 wirklich gerechtfertigt?
Schauen wir uns die Fakten an:

LSF 50 blockiert 98 % der UVB-Strahlen, aber die restlichen 2 % können immer noch Hautschäden verursachen. Der Schutz vor UVA-Strahlen ist sogar noch geringer und deckt nur 33 % des LSF-Wertes ab.

Wenn die Formulierung keinen hohen Anteil an lichtschützenden, pflanzlichen Nährstoffen enthält (80 % oder mehr), bleibt die Haut anfällig für UV-Licht-Schäden und Pigmentflecken.

Zen Solaire mit einem LSF 20 blockiert 95 % der UVB-Strahlen, die restlichen 5 % werden durch die Antioxidantien der 88 % lichtschützenden Pflanzen neutralisiert. Eine hohe Konzentration starker Antioxidantien ist der wirksamste Schutz gegen freie Radikale, die für Hautalterung und Pigmentflecken verantwortlich sind.

Der Lichtschutzfaktor 50, lässt wie bei jedem anderen Sonnenschutz schnell nach und muss alle 2 Stunden neu aufgetragen werden. Im Gegensatz dazu bieten die lichtschützenden Pflanzennährstoffe in Zen Solaire einen lang anhaltenden, hervorragenden Schutz vor UVA-Strahlen.

LSF 50 kann für sehr hellhäutige Personen in gewissen Situationen sinnvoll sein, z.B. für die ersten Tage, wenn die Haut gar nicht an die Sonne gewöhnt ist oder in Extremsituationen wie Skifahren oder Wassersport. Ansonsten ist ein biologischer Sonnenschutz mit SPF 20 ausreichend. Wichtiger als der Sonnenschutzfaktor ist es, das Produkt gut aufzutragen und die Anwendung alle 1-2 Stunden zu wiederholen.

Warum empfehlen Dermatologen weiterhin Sonnenschutzmittel ohne lichtschützende Pflanzen?

Die Erklärung ist ganz einfach. Dermatologen sind zwar medizinische Experten, aber keine Chemiker. Ihr Wissen über Inhaltsstoffe ist oft begrenzt, sodass sie sich auf die Studien und Werbematerialien der großen Kosmetikunternehmen verlassen müssen. Außerdem haben viele von ihnen noch nie etwas von einem biologischen Sonnenschutz wie Zen Solaire gehört oder Erfahrungen damit gemacht.

Wenn Sie sich fragen, ob LSF 30 die bessere Wahl ist, lautet die Antwort:
Nein. Sonnenschutzmittel mit LSF 30 filtern zwar 97 % der UVB-Strahlen, haben aber die gleichen Mängel wie Formulierungen mit LSF 50.

Zen Solaire bietet der Haut den allerbesten und gesündesten Sonnenschutz. Hunderte von LE PURE Kunden haben nach der Anwendung des ersten wirklich biologischen Sonnenschutzes der Welt eine deutliche Verbesserung ihrer Haut festgestellt.

WhatsApp
Facebook
Twitter
LinkedIn

Diese Frage entspricht

Biologischer & Physikalischer Sonnenschutzbalsam

80 150