Häufig gestellte Fragen

Ist die Verwendung des Minerals Titandioxid in kosmetischen Produkten sicher?

Ja, sowohl die Europäische Union als auch wir halten die Verwendung von Titandioxid in kosmetischen Produkten für sicher. Wir verwenden dieses Mineral in unserer Make-up-Creme Perfecting Illumination, wo es dazu beiträgt, die Farbpigmente auf der Haut haften zu lassen, und in unserem Sonnenschutzbalsam Zen Solaire, wo es schädliche UVB-Strahlen reflektiert.

Einige Marken verwenden Titandioxid in einer sehr kleinen Nanogröße, die für das menschliche Auge unsichtbar ist. In dieser mikroskopischen Größe kann das Mineral für Menschen, die in der Herstellung von Kosmetikprodukten arbeiten, potenziell schädlich sein, da sie große Mengen davon einatmen könnten.

In unseren Produkten verwenden wir dieses Mineral jedoch nur in Mikrogröße, d.h. in einer größeren und sichereren Partikelgröße.

Verbot von Titandioxid als Lebensmittelzusatzstoff

Im Jahr 2022 hat die Europäische Union die Verwendung von Titandioxid als Lebensmittelzusatzstoff verboten. Wir unterstützen diese Entscheidung in Bezug auf die Verwendung in Lebensmitteln, wo das Mineral eingenommen wird und mit den Weichteilen des Körpers in Kontakt kommt.

Dieses Verbot hat bei den Verbrauchern zu Verwirrung geführt, da viele glaubten, Titandioxid sei für alle Verwendungszwecke verboten.

Wir sind der Ansicht, dass Titandioxid ein sicherer Inhaltsstoff ist, wenn es auf Haut mit einem gesunden Hydrolipidfilm aufgetragen wird. Aus Sicherheitsgründen sollte Titandioxid jedoch nicht auf offene Hautläsionen oder Wunden auftragen werden.

WhatsApp
Facebook
Twitter
LinkedIn

Diese Frage entspricht

Natürliches Strahlen – Pflegendes Make-Up

41 103 

Biologischer & Physikalischer Sonnenschutzbalsam

80 150