shop

Periorale Dermatitis Behandlung

Periorale Dermatitis wird auch Mundrose genannt und ist eine Entzündung der Haut im Bereich um den Mund. Die betroffenen Hautstellen kann auch trocken sein, sich schuppen und entzündete Pickel aufweisen. Manchmal tritt dieser rote Ausschlag auch auf den Bereichen um die Nase und die Augen auf. Ein Mangel an Hautfett an den Lippen und um den Mund herum trägt ebenfalls zu diesem Hautzustand bei.

Die Behandlung der perioralen Dermatitis umfasst die Behebung der äußeren und inneren Ursachen. Periorale Dermatitis kann mit genetischen Faktoren zusammenhängen, aber auch mit den Zähnen, Zahnfleisch, Darm, Magen, Verdauungsreflux, okklusiver Hautpflege und Medikamenten.

Produkte für Periorale Dermatitis

Antioxidative Regenerierungs-Essenz

39 75 

Intensiver Feuchtigkeitsbalsam

98 168 

Erstellen Sie Ihr Personalisiertes Treatment Set

135 
Ich benutze LE PURE jetzt schon seit einiger Zeit und es sind die besten Produkte, die ich je probiert habe. Alles is biozertifiziert, frei von Giftstoffen, und sie sind sehr streng bei der Auswahl der Inhaltsstoffe.
Dominika Paleta - Schauspielerin
Hautpflege Periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis Pflege

Velvet Hydration auf die betroffenen Stellen aufsprühen und in die feuchte Haut sanft eine kleine Menge des Balsams Smooth Addiction einmassieren. Den Balsam nicht im Kinnbereich auftragen, da manche Personen an dieser Stelle bereits einen Überschuss an Hautfett haben.

Was verursacht periorale Dermatitis?

Die Ursachen der perioralen Dermatitis sind oft multifaktoriell und können einen oder mehrere der folgenden Faktoren umfassen:

  • Genetische Veranlagung
  • Verwendung von Steroiden (topische Cremes oder Sprays)
  • Hautpflege mit synthetischen oder chemisch veränderten Fetten
  • Sonnenschutzmittel
  • Fluoridhaltige Zahnpasta
  • Kaugummi kauen
  • Zahnfüllungen
  • Hormonelle Veränderungen oder orale Verhütungsmittel
  • Nährstoffmangel wie z.B. Zinkmangel
  • Dysfunktion der Hautbarriere
  • Gestörtes Mikrobiom der Haut
  • Bakterien (Follikuläre Fusarien)
  • Pilze (Candida albicans)